Skip to main content

Die Geschichte der Wasserspender

Bereits im Jahre 1906 entwickelten Halsey Willard Taylor und Luther Haws den ersten Trink(-wasser)brunnen. Nachdem Haws‘ Vater an Typhus verstorben war, der vom verschmutzen Wasser herrührte, war Haws bestrebt, ein sichere und gesunde Lösung für die Trinkwasserversorgung zu finden.

Die ersten Trinkbrunnen stellten das Trinkwasser lediglich in Zimmertemperatur zur Verfügung. Die wachsende Nachfrage nach gekühltem Wasser führte letztendlich zur Entwicklung von Wasserspendern, die auch kaltes Wasser ausgeben konnten. Um das Jahr 1938 erschienen die ersten Watercooler auf der Bildfläche, die mithilfe riesiger Eisblöcke das Wasser kühlten.

Vintage Watercooler

Im Laufe der Jahre entwickelten sich die „Watercooler“ stetig hin zu kleineren, leichteren und effizienteren Geräten. Sie variierten auch in Form und Größe – je nach den Bedürfnissen der Nutzer.

Wasserspender mit Flaschensystem gibt es seit der Mitte des 20. Jahrhunderts. Bis in die 1980er Jahre wurden allerdings Glasflaschen verwendet, um die Geräte mit Wasser zu versorgen. Als in den USA die Nachfrage nach leichteren Wasserbehältern immer stärker wurde, ging man auf die Verwendung von Wasserflaschen aus Kunststoff über. Diese kleine Veränderung revolutionierte den Bottled Watercooler Markt derart, dass die Wasserspender mit der blauen Kunststoff-Gallone schnell zu einem weltweiten Phänomen wurden.

Obwohl der erste "barrierefreie" Watercooler mit elektrisch gesteuertem Kühlsystem bereits 1972 von der Haws Corporation erfunden wurde, rückten die Wasserspender erst Mitte der 80er Jahre in den Fokus europäischer Unternehmen und Gewerbetreibender. Das zur Verfügung gestellte Wasser bietet Mitarbeitern und Gästen nicht nur eine Erfrischung am Arbeitsplatz, sondern ermunterte die Belegschaft gleichzeitig, regelmäßig und mehr Wasser zu trinken.

Lesen Sie auch unseren Ratgeber: Geschichte der Wasserversorgung

Wasserspender von Aqua Vital – hier und heute

Flaschengebundene Wasserspender von Aqua Vital können mehr als nur gekühltes Wasser ausgeben. Die Geräte sind wahlweise auch mit einer Heßwasserfunktion erhältlich. Die freistehenden Wasserspender Säulen können in verschiedenen Designs und Farben ausgewählt werden.

Hygiene und Sicherheit sind heutzutage die gefragtesten Eigenschaften bei Bottled Watercoolern. Deshalb sieht sich Aqua Vital als Mitglied des Branchenverbandes GWCA e. V. verpflichtet, die strengen Leitlinien des Hygiene-Kodex der GWCA einzuhalten. Dieser Hygiene-Kodex basiert auf der EU-Richtlinie zur Lebensmittelhygiene.

Durch regelmäßige Wartungen und ein jährlich stattfindendes Hygiene-Audit durch das unabhängige SGS INSTITUT FRESENIUS stellt Aqua Vital die Einhaltung der Hygienestandards und die nachhaltige Umsetzung des HACCP Konzepts sicher.

 

Zurück zum Ratgeber