Skip to main content

Mineralstoffe im Aqua Vital Premium Quellwasser

Der Mineralstoffgehalt des Wassers ist abhängig von den regionalen Gegebenheiten am Quellort. Aqua Vital Premium Quellwasser entstammt natürlichen unterirdischen Quellen. Geschmack und Charakter des Quellwassers sind abhängig von den Gesteinsarten, die es auf seinem Weg unter der Erde durchfließt. Dabei lösen sich Ionen wichtiger biologischer Elektrolyte sowie Spurenelemente aus dem Gestein heraus – kurz: Mineralstoffe.

Mineralstoffe sind für Mensch und Tier überlebenswichtig. Bis auf wenige Ausnahmen ist der Körper nicht in der Lage, Mineralstoffe selbst zu produzieren. Mehrheitlich werden die Mineralien mit der Nahrung aufgenommen. Dennoch legen viele Verbraucher einen großen Wert auf eine gute Mineralisierung ihres Wassers.

Im Aqua Vital Premium Quellwasser liegen verschiedene Mineralstoffe in gelöster Form als geladene Teilchen vor. Unterschieden werden Kationen – positiv geladene Teilchen – und Anionen – negativ geladene Teilchen. Die wichtigsten im Wasser enthaltenen Kationen sind Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen. Zu den wichtigsten Anionen zählen Chlorid, Hydrogenkarbonat und Sulfat. Wie hoch oder niedrig die Mineralstoffgehalte im Wasser sein dürfen, definiert die Mineral- und Tafelwasserverordnung.

Mineralstoffgehalt je Brunnenbetrieb unterschiedlich

Zur Reduktion des CO2 Ausstoßes beim Transport wird das Aqua Vital Premium Quellwasser in unterschiedlichen Brunnenbetrieben abgefüllt. Je nach Brunnenbetrieb unterscheiden sich deshalb die Mengen der einzelnen Mineralstoffe im Aqua Vital Quellwasser. Informationen über den Quellort finden sich auf dem Flaschenetikett auf der Rückseite der Wasserflasche.

 

Zurück zum Ratgeber